Skip to content

[Rezension] Jasper Fforde: Grau (Eddie Russett #1)

September 3, 2011

Infos zum Buch
Autor: Jasper Fforde (Übersetzung: Thomas Stegers)
Titel: Grau (Originaltitel: Shades of Grey)
Seiten: 496
ISBN: 978-3821861401
Preis: 19,95€ (HC)
Erschienen: September 2011 bei Eichborn

Zum Inhalt:
Die Menschen im neuen Roman von Jasper Fforde sind in Farbkategorien unterteilt, je nachdem, wie viel Rotanteil sie beispielsweise sehen können, gehören sie zu den Roten oder eben den Blauen und so weiter. Es gibt unzählige Regeln und verbotene oder sehr seltene Gegenstände (wie beispielsweise Löffel, mit denen auf dem Beigemarkt gehandelt wird) und man muss das machen, was für das Allgemeinwohl das Beste ist. Außerdem muss Jeder ein Meritenbuch mit sich führen, in dem immer die aktuelle Meritenzahl vermerkt ist. Man kann durch gutes Verhalten Meriten dazu gewinnen, aber es können auch mal Meriten abgezogen werden. Wenn man allerdings mit seiner Meritenzahl zu weit im negativen Bereich ist, kann es sein, dass man zur Umerziehung in den Reboot geschickt wird.
Eddie Russett lebt in dieser Welt und gehört zu den Roten. Er soll beziehungsweise will Constance Oxblood heiraten, die ebenfalls zu den Roten gehört. So wollen die beiden jeweils ihre Farbe „aufwerten“. Menschen mit Komplementärfarben dürfen übrigens nicht heiraten. Und es gibt auch Leute, die keine Farben sehen können. Das sind die so genannten Grauen. Als Eddie mit seinem Vater nach Ost-Karmin reist, da er dort eine Stuhlzählung vornehmen soll, trifft er auf Jane, die zu den Grauen gehört. Er findet sie sehr interessant und möchte sie gerne näher kennen lernen, aber sie blockt ab. Doch sie scheint mehr zu wissen über die komischen Vorgänge in dieser sehr verrückten Welt…

Vom Eichborn Verlag gibt es noch einen Buchtrailer, der die Geschichte nun auch farblich darstellt:

Meine Meinung:
Das Buch ist einfach der Wahnsinn!! Ich kenne bisher nur die Thursday-Next-Reihe von Jasper Fforde (und auch da bisher nur die ersten 4 Bände, also habe ich noch welche vor mir *freu*), aber Eddie Russett steht Thursday Next in nichts nach. Statt einer BuchWelt gibt es hier nun die FarbenWelt Chromatopia und diese ist genauso verrückt und abgedreht.

Der Grundgedanke von einem System, dem sich alle unterordnen müssen, kommt momentan in vielen Dystopien vor, aber Jasper Fforde hat mit Grau einen dermaßen gutes und ausgefallenes Buch geschrieben, dass man es nicht mit den anderen (Jugend-)Dystopien vergleichen kann. Der Teil mit der vorgeschriebenen Freizeitkleidung hat mich zum Beispiel stark an “Die Auswahl” erinnert, aber bei Jasper Fforde ist das eben eine von sehr vielen Bestimmungen und Regeln der FarbenWelt. Ein Auszug aus dem Regelwerk findet sich jeweils immer am Kapitelanfang. Ich liebe diesen Stil von Jasper Fforde, bei den Thursday-Next-Romanen war ja auch an jedem Kapitelanfang ein kurzer Text.

Aber das Buch ist eigentlich total fies. Also ich finde es so genial, die Welt die darin beschrieben ist, ist einfach so abgedreht und typisch Fforde, aber ich will unbedingt wissen, was weiter mit Eddie, Jane und den anderen (auch mit der doofen Violetta) passiert. Eigentlich ist es ja erst gegen Ende so wirklich richtig spannend geworden und vorher wurde hauptsächlich die Welt beschrieben und die Personen vorgestellt. Schließlich muss Eddie ja auch viel herausfinden. Aber es war toll, als Leser gemeinsam mit ihm die “Abgründe” der neuen Welt herauszufinden. Gut finde ich auch, dass das es am Ende dann doch komplizierter ist. Wie im wirklichen Leben!

Hoffentlich schreibt Jasper Fforde ganz, ganz schnell einen Folgeroman!! In der Zwischenzeit werde ich noch Thursday Next #5 und #6 lesen, aber dann brauche ich bitte einen neuen Eddie-Russett-Roman  Grau ist für mich die beste Dystopie, die ich bisher gelesen habe! Ich hoffe, dass es noch viele Folgebände mit Eddie Russett geben wird!

it was amazingit was amazing

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: