Skip to content

[Projekt 52] 04. Alltagsheld

Januar 25, 2012

Das letzte Bild für Projekt 52 für den Januar steht an. Mir fehlt noch das Thema Alltagsheld, deshalb ist hier mein Bild dazu. Mein persönlicher Alltagsheld ist ein Buch. Das Bild zeigt die Bücher, die ich bisher in diesem Jahr gelesen habe (und gerade lese). Es steht aber für alle Bücher, die (teilweise noch ungelesen) in meiner Wohnung stehen und alle, die ich überhaut schon gelesen habe und noch lesen werde.

Mit einem Buch kann ich in eine andere Welt flüchten, kann mich in Geschichten stürzen, die ich so sicherlich nie erleben würde, kann mich sozusagen vom Alltag zurückziehen und diesen eigentlich auch komplett vergessen.

Die anderen Bilder der Teilnehmer für die vierte Woche sind hier bei Sari zu finden.

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. Januar 25, 2012 11:16

    Bücher sind wirklich wahre Alltagshelden! Ich liebe auf der Fensterbank zu sitzen und zu lesen, während es draußen stürmt und schneit… oder wenn ich eine lange Zugfahrt vor mir habe und in eine andere Welt flüchten kann 😀

    Das glaube ich beste an Büchern ist, dass man so vieles ausprobieren und erleben kann, ohne wirklich alle Gefahren mit einbeziehen zu müssen 😀

  2. Januar 25, 2012 17:29

    Schöne Idee, da kann ich dich sehr gut verstehen. 🙂

  3. Januar 29, 2012 15:01

    Dein Vergleich ist echt super! Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Bekommen wir am Ende des Monats den Stapel auch noch von der anderen Seite zu sehen? 😉

    • Januar 29, 2012 15:20

      Ich werde auf jeden Fall noch ein Foto von der anderen Seite machen, weil ich im Januar ja noch bei der Turmbau-Challenge von lesen-befluegelt.org mitmache. Da geht es darum, einen möglichst hohen Turm für sein Team zu erlesen. Nur deshalb stapel ich die Bücher eigentlich in diesem Monat. Sonst stelle ich sie normalerweise einfach ins Regal zurück oder gebe sie weiter oder was auch immer.

      • Februar 1, 2012 21:29

        Achja, die habe ich auch gesehen, aber meistens bin ich sowieso nicht so gut bei den Challenges von ihr, auch wenn sie echt toll sind.
        Leihst du dir eigentlich nie Bücher aus? Ich glaube am Ende eines Monats würde ich gar nicht immer den Stapel bauen können. Zum einen da die Bücher wieder zurück müssen und dann gibts ja jetzt auch noch die bösen Ebooks. 😛

      • Februar 1, 2012 22:44

        Ich habe (noch) keinen eBook-Reader… aber so lange wirds wohl nicht mehr dauern 😉
        Also ich besitze erst seit ein paar Jahren so viele Bücher. Vorher habe ich eigentlich nur Bücher ausgeliehen. Aber als ich dann in meine eigene Wohnung gezogen bin und immer an Mängelexemplaren vorbeigekommen bin, da habe ich irgendwie mit dieser extremen Sammelei angefangen… Aber viele Bücher sind auch von Bookcrossing, die sollen eigentlich schon irgendwann mal wieder weiterreisen.

  4. Februar 1, 2012 23:25

    Oh, ich glaube die Sammelei war schon immer schlimm. Aber irgendwann ist es immer exzessiver geworden. 😛 Letztes Jahr war das erste, in dem ich mal die Reißleine gezogen habe, sonst wäre der SuB wahrscheinlich bei über 300.^^

    Ich habe meinen auch erst seit Weihnachten und nicht wirklich damit gerechnet. So richtig viele Ebooks hab ich noch nicht, aber vllt. kommt im Februar noch eins dazu. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: