Skip to content

[Rezension] Moritz Baumstieger: Sülze hilft gegen alles außer Heimweh

Juli 3, 2012

Infos zum Buch
Autor: Moritz Baumstieger
Titel: Sülze hilft gegen alles außer Heimweh
Seiten: 320
ISBN: 978-3499629556
Preis: 8,99€ (TB)
Erscheinungsdatum: Juli 2012 bei Rowohlt

Zum Inhalt:
Moritz ist gerade für seine große Liebe Julia von Köln nach München und mit ihr zusammengezogen. Allerdings hält diese Liebe nicht wirklich lange und er landet kurz darauf auf der Straße. Da er in seiner neuen Heimatstadt fast Niemanden kennt, landet er in der Metzgerei von Karl Wedl, der ihn kurzerhand bei sich einquartiert und ihm bei allen Lebenslagen hilft.

Meine Meinung:
Ich habe nach der Leseprobe einen witzigen und kurzweiligen Roman erwartet und wurde nicht enttäuscht. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und hat mich auch oft zum Schmunzeln gebracht.

Moritz war mir sehr sympathisch, aber ich fand ihn auch manchmal etwas anstrengend. Er ist irgendwie mit nichts wirklich zufrieden, obwohl Metzger Karl ihm wirklich immer wieder aus der Patsche hilft. Sei es, dass Moritz Geld braucht oder einen Job, Karl weiß immer einen Rat und kennt in München die richtigen Leute. Trotzdem mochte ich Moritz, er lässt sich nicht unterkriegen und macht das Beste aus seiner Situation.

Moritz Baumstieger schreibt so, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und seine Hauptperson Moritz und auch Metzger Karl sind sehr tolle Charaktere. Die anderen Personen im Buch sind mir aber fast etwas zu farblos gewesen.

Zum Glück war der Roman auch weniger kitschig und schnulzig, wie ich aufgrund des Themas Liebeskummer zuerst eigentlich erwartet habe. Ich hatte anfangs die Befürchtung, dass das Buch sich viel mehr um die unglückliche Liebe zu Julia dreht, aber das hat sich zum Glück nicht bestätigt. Das könnte natürlich auch an der Tatsache liegen, dass ein Mann den Roman geschrieben hat. Es gibt sehr viele lustige Situationen und Begebenheiten, die Moritz erlebt, während er versucht in der neuen Stadt Fuß zu fassen. Da er natürlich Geld zum Leben braucht, braucht er auch einen Job. Ich fand es sehr witzig, Moritz dabei zu beobachten, wie er sich als Wiesn-Kellner versucht oder als Türsteher der bekannten Disco P1.

Insgesamt ist das Buch wirklich unterhaltsam, lustig und sehr kurzweilig. Ich bin sehr gerne in München und hätte jetzt auch richtig Lust, einen schönen Sommertag dort zu verbringen, mich in den Englischen Garten zu legen oder eine Runde mit einer Rikscha zu drehen.

really liked itreally liked it

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Juli 3, 2012 21:14

    Darf ich mir das bei Gelegenheit mal ausleihen? Das klingt nämlich echt gut 😉

    • Juli 3, 2012 23:41

      Klar! Ich fand das Buch auch echt gut und es war sehr schnell gelesen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: