Skip to content

[Kurzzeit Challenge] 01/2013: ♂ vs ♀

Januar 6, 2013

Nachdem es die Kurzzeit Challenges von Myriel leider irgendwann nicht mehr gegeben hat, hat Sheerisan diese Kurzzeit Challenges nun wieder neu begonnen.

kurzzeitchallenge_0113Im Januar lautet die Aufgabe:

männliche Autoren vs. weibliche Autoren

Es gibt also zwei Teams, die gegeneinander antreten und möglichst viele Bücher von männlichen bzw. weiblichen Autoren lesen sollen. Ich bin im Team männliche Autoren gelandet. Jedes Buch von einem weiblichen Autor zählt deshalb als Punkt für das andere Team. Meine Teamkollegen sind:
Vanessa, justitia, Steffi, Becky, Shiva, sanja, Aki, Caro, Lariel und Sabrina

Viel Erfolg an alle Teilnehmer!

Von mir gelesen:

männliche Autoren (mein Team) weibliche Autoren
1. Charles Bukowski: Die Stripperinnen vom Burbank 1. Janet Evanovich: Zweimal ist einmal zu viel
2. Henning Mankell: Der Tod des Fotografen
3. Richard Adams: Unten am Fluß
4. Arto Paasilinna: Im Jenseits ist die Hölle los
5. Markus Zusak: Der Joker
Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. Januar 6, 2013 13:58

    Hehe, ich bin ja mal gespannt, was wir so zusammenlesen. Aktuell habe ich ja erst einen Punkt – und der fällt auch ans andere Team ^^.

    • Januar 6, 2013 18:00

      Ich habe immerhin meinen Punkt fürs andere Team durch einen Punkt für unser Team ausgleichen können 😉 Also ran an die Bücher von männlichen Autoren! Das klappt schon!

      • Januar 6, 2013 20:13

        Du sagst es: Habe gerade mein erstes John Green Buch fertiggelesen xD.

  2. Januar 15, 2013 21:50

    Ich muss doch mal gleich erfragen, wie dir Unten am Fluss gefallen hat. Hab mich nie getraut den Film zu sehen, weil ich sonst hätte heulen müssen.

    • Januar 15, 2013 21:54

      Mir hat das Buch total gefallen! Ich bin zwar erst durcheinander gekommen, weil doch recht viele Kaninchen mit ungewöhnlichen Namen vorkommen und eigentlich fand ich es auch erst komisch, dass Kaninchen die Hauptcharaktere in diesem Buch waren, aber es war klasse! Sie erleben da so viele Abenteuer und ich liebe Abenteuergeschichten 🙂 Ich kann das Buch nur empfehlen!

      • Januar 15, 2013 21:55

        Okay, ist es denn nicht auch traurig??? Ich weiß nicht, vielleicht sind das nur Kindheitserinnerungen, aber ich hatte immer Angst vor Watership Down.

      • Januar 15, 2013 21:58

        Hm, also natürlich kommen auch traurige Stellen vor. Aber ich würde jetzt nicht sagen, dass es außergewöhnlich traurig wäre. Ich fand es sogar sehr positiv und von der Stimmung her eher unbeschwert und leicht.

      • Januar 15, 2013 22:07

        Mmhh, vielleicht schaffe ich es ja dann eines Tages es mal zu lesen. Leider hab ich einen SuB, der bis unter die Decke reicht, obwohl ein Buch mehr oder weniger nichts aus macht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: