Skip to content

[Rezension] Wendy Walker: Dark Memories – Nichts ist je vergessen

Juli 10, 2016

Infos zum Buch
Autor: Wendy Walker (Übersetzung von: Verena Kilchling)
Titel: Dark Memories – Nichts ist je vergessen (Original: All Is Not Forgotten)
Seiten: 384
ISBN: 9783651025424
Preis: 14,99€ (Paperback)
Erschienen: Juni 2016 bei Fischer

Zum Inhalt: 
Jenny ist ein 16-jähriges Mädchen, das ihre Erinnerungen an einen ganz bestimmten Abend verloren hat. An diesem Abend wurde sie brutal vergewaltigt und ihre Eltern haben sich dazu entschieden, ihre Gedächtnis mithilfe eines Medikaments löschen zu lassen.

Obwohl Jenny keine Erinnerungen an den Vorfall heimsuchen, geht es ihr dennoch nicht gut und sie kann ihr Leben nicht einfach so weiterleben. Durch eine Therapie bei Psychiater Alan Forrester versucht Jenny, den Abend zu verarbeiten und sich vielleicht wieder zu erinnern. Es wäre vor allem wichtig, um den Täter zu identifizieren und stellen zu können.

Meine Meinung:
Das Buch wird komplett aus der Sicht des Psychiaters Alan Forrester erzählt, der von seinen Sitzungen mit Jenny, aber auch mit anderen Patienten, berichtet und so im Verlauf der Geschichte immer mehr Licht ins Dunkel um die Vergewaltigung von Jenny bringt.
Dieser nüchterne, analytische Erzählstil hat mir den Einstieg in die Geschichte schwer gemacht, denn ich musste mich erst an den Stil gewöhnen. Prinzipiell finde ich analytische Krimis gut, in denen auch die psychologischen Seiten wichtig sind und näher beleuchtet werden. Gerade diesen analytischen Teil fand ich in dem Thriller hier auch wirklich gut, dennoch finde ich den Klappentext nicht aussagekräftig genug dafür. Ich hatte eine ganz andere Geschichte erwartet.

Im Laufe der Geschichte wird immer mehr von den verschiedenen Personen bekannt. An sich mag ich es eigentlich gerne, wenn ich als Leser die beteiligten Charaktere erst nach und nach kennenlerne, aber hier hat es mich (vor allem zum Ende hin) genervt, weil ich immer das Gefühl hatte, dass mir etwas vorenthalten wird. Außerdem wurden einige Personen viel zu detailliert dargestellt, während andere irgendwie nur Randfiguren blieben.

Eigentlich waren mir fast alle Personen unsympathisch und ich habe bislang selten ein Buch gelesen, welches so wenig sympathische Personen für mich beinhaltet hat. Besonders mit Psychiater Alan konnte ich nicht wirklich etwas anfangen. Jenny hingegen fand ich recht spannend, aber ich habe eigentlich erwartet, dass ich mehr von ihr und vor allem auch aus ihrer Sicht lese.

Auch die Zeitsprünge, die ich ansonsten in anderen Büchern immer ganz gerne mag, fand ich hier anstrengend. Ich finde, bestimmte Szenen hätten in einer anderen Reihenfolge mehr Sinn ergeben und die Geschichte wäre dadurch streckenweise nicht ganz so verwirrend gewesen.

Also zusammengefasst finde ich, dass dieses Buch viele gute Ansätze hat, es wurde meiner Meinung nach aber nicht gut genug umgesetzt. Die Grundidee mit den gelöschten Erinnerungen finde ich aber sehr gut und interessant!

it was okit was ok

Andere Blogger-Stimmen zu diesem Buch:

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Juli 18, 2016 06:52

    Hallöchen,
    ich habe dieses Buch nach 185 Seiten abgebrochen, weil ich es einfach unglaublich langweilig fand. Es nahm überhaupt keine Fahrt auf und jedes Mal, wenn ich dachte, dass es endlich losgeht.. holt der wieder aus und erzählt irgendwas anderes. Es hat mich schier wahnsinnig gemacht. xD

    Liebst, Lotta

    • Juli 19, 2016 15:49

      Ja, das kann ich absolut verstehen! Ich habe mir die ganze Zeit aber gedacht, dass da noch was kommen muss 🙂 Aber ständig wurden neue Themen angeschnitten, das hat mich auch wahnsinnig gemacht. Naja, jedenfalls ist es jetzt nicht direkt ein Buch, das ich jemand empfehlen würde, der einen spannenden Thriller sucht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: