Skip to content

Lesejahr 2012

Alle Bücher, die ich in 2012 gelesen habe. Bisher sind es 25068 Seiten.

Januar (2764 Seiten)

1. Peter James: Stirb schön (BC) (380 Seiten)
2. John Green/Maureen Johnson/Lauren Myracle: Tage wie diese (400 Seiten)
3. Alan Braley: Mord im Gurkenbeet (Flavia de Luce #1) (BC) (384 Seiten)
4. Tom Grote: Der Haushalt. Management für Heim und Herd (176 Seiten)
5. Robyn Harding: Verliebt, verlobt, verstrickt (352 Seiten)
6. Jodi Picoult: Beim Leben meiner Schwester (BC) (480 Seiten)
7. Marie-Sabine Roger: Das Labyrinth der Wörter (BC) (208 Seiten)
8. Ursula Poznanski: Fünf (384 Seiten)

Februar (424 Seiten)

9. Dora Heldt: Unzertrennlich (BC) (304 Seiten)
10. Mariam Al-Saadi: Mariam und das Glück (120 Seiten)

März (2238 Seiten)

11. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (416 Seiten)
12. Sophie Kinsella: Hochzeit zu verschenken (BC) (480 Seiten)
13. Carin Gerhardsen: Pfefferkuchenhaus (384 Seiten)
14. Jo Nesbø: Der Fledermausmann (414 Seiten)
15. Rita Falk: Hannes (208 Seiten)
16. Jürgen Schmieder: Du sollst nicht lügen (336 Seiten)

April (2440 Seiten)

17. Peter James: Nicht tot genug (BC) (446 Seiten)
18. Jilliane Hoffman: Cupido (477 Seiten)
19. Brian Thacker: Couch Surfing (BC) (318 Seiten)
20. Jo Nesbø: Kakerlaken (410 Seiten)
21. Jillian Hoffman: Morpheus (BC) (400 Seiten)
22. Kathrine Kressmann Taylor: Adressat unbekannt (69 Seiten)
23. Dora Heldt: Urlaub mit Papa (BC) (320 Seiten)

Mai (1264 Seiten)

24. Dieter Hermann Schmitz: Die spinnen, die Finnen (368 Seiten)
25. Jonathan Safran Foer: Extrem laut und unglaublich nah (437 Seiten)
26. Cody McFadyen: Ausgelöscht (459 Seiten)

Juni (2479 Seiten)

27. Fredrika Gers: Die Holzhammer-Methode (272 Seiten)
28. Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon (495 Seiten)
29. Sebastian Fitzek: Der Augensammler (BC) (448 Seiten)
30. Monika Peetz: Sieben Tage ohne (336 Seiten)
31. Moritz Baumstieger: Sülze hilft gegen alles außer Heimweh (320 Seiten)
32. Suzanne Collins: Cathing Fire (472 Seiten)
33. Adolfo Salzer: Feuer auf Eis (136 Seiten)

Juli (3539 Seiten)

34. E.L. James: Shades of Grey. Geheimes Verlangen (608 Seiten)
35. Michel Birb: Nele & Paul (416 Seiten)
36. Guillaume Musso: Nachricht von dir (464 Seiten)
37. Sönke Wortmann: Deutschland. Ein Sommermärchen (BC) (224 Seiten)
38. Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes (565 Seiten)
39. Melisse J. Rose: Das Haus der verlorenen Düfte (494 Seiten)
40. Sebastian Fitzek: Der Augenjäger (432 Seiten)
41. Benedict Wells: Fast genial (336 Seiten)

August (2376 Seiten)

42. Charlotte Link: Der fremde Gast (480 Seiten)
43. Roman Schatz: Gebrauchsanweisung für Finnland (224 Seiten)
44. Joanne K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (317 Seiten)
45. Reijo Mäki: Die Strumpfbandnatter (264 Seiten)
46. Lemony Snicket: Der schreckliche Anfang (BC) (176 Seiten)
47. William Golding: Herr der Fliegen (BC) (288 Seiten)
48. Reijo Mäki: Der vierte Musketier (304 Seiten)
49. William Goldman: Die Brautprinzessin (BC) (323 Seiten)

September (1823 Seiten)

50. Arto Paasilinna: Die Giftköchin (BC) (223 Seiten)
51. Suzanne Collins: Mockingjay (455 Seiten)
52. Reijo Mäki: Tango Negro (288 Seiten)
53. John Green: The fault in our stars (313 Seiten)
54. Jussi Adler-Olsen: Verachtung (544 Seiten)

Oktober (2046 Seiten)

55. Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden (544 Seiten)
56. Franz Kafka: Die Verwandlung (44 Seiten)
57. Rita Falk: Grießnockerlaffäre (240 Seiten)
58. Jo Nesbø: Rotkehlchen (500 Seiten)
59. Jesse Andrews: Me and Earl and the Dying Girl (304 Seiten)
60. Taavi Soininvaara: Finnischer Tango (414 Seiten)

November (1360 Seiten)

61. Tom Bale: Amok (512 Seiten)
62. Reijo Mäki: Die gelbe Witwe (304 Seiten)
63. Jan Costin Wagner: Eismond (320 Seiten)
64. Arto Paasilinna: Der Sommer der lachenden Kühe (224 Seiten)

Dezember (2315 Seiten)

65. Sirpa Tabet: Der Schattenmann (410 Seiten)
66. Carina Bartsch: Kirschroter Sommer (426 Seiten)
67. Carina Bartsch: Türkisgrüner Winter (464 Seiten)
68. Marko Leino: Wunder einer Winternacht – Eine Weihnachtsgeschichte (279 Seiten)
69. Ursula Großmann: Am Ende das Nichts (448 Seiten)
70. Janet Evanovich: Einmal ist keinmal (288 Seiten)

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: